Ergänzende Elemente

Zusätzlich kann man starre Elemente zur Überbrückung von Abständen verwenden. Mit kinematischen Kopplungen (eine Verschiebung wird als Linearkombination von anderen Verschiebungen definiert) lassen sich Sondereffekte erzielen, z.B. die Abbildung von Getrieben oder die direkte Berechnung von Summen- oder Differenzverschiebungen (Anschlagen von Bauteilen). Die Lagerungsbedingungen dürfen auch in lokalen Koordinaten vorgegeben werden.